Home/Investoren

"Erneuerbare Energien für eine umweltbewusste Zukunft"

Willkommen im Investorenbereich der tp-Energy GmbH

 

Solarfonds

Investieren Sie in eine grüne Zukunft mit Photovoltaik

Die Tp Energy GmbH ist auf Grund ihrer langjährigen Erfahrung mit wirtschaftlich lukrativen Großprojekten der Photovoltaikbranche ein guter Partner für Solarfonds. Finanziell einträgliche und langfristig zuverlässig arbeitende Anlagen sind ein Erfolgsmerkmal unseres Unternehmens. Die TP Finanzexperten stehen Ihnen jederzeit für eine persönliche Beratung zur Verfügung, egal ob Sie als Wirtschaftsinvestor oder privater Kapitalanleger aktiv werden wollen. Interessenten erhalten Einblick in unsere aktuellen Großprojekte und solche, die sich noch im Planungsstadium befinden.

Solarfonds – ein neuer Typ der Anlageform

Solarfonds wiesen einige Vorteile gegenüber den traditionellen Finanzprodukten auf. Denn sie bieten die Sicherheit einer zukunftsträchtigen Technologie, die Prognostizierbarkeit der Entwicklung und sind flexibel in der Anlageform. Vor allem aber werden sie den Ansprüchen vorausschauender und   umweltbewusster Investoren gerecht, indem sie hochgradig ökologisch, nachhaltig für eine positive Gesamtentwicklung und ethisch von hohem Wert sind. Solarfonds verbinden beides – die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft und hohe Rendite aus eben diesem Prozess.
Experten bewerten die Investition in einen Solarfonds schon lange als solide und finanziell überaus attraktiv. Selbst jeder private Betreiber einer Solaranlage kann sein Geld kaum besser anlegen. Der Ertrag des veranlagten Kapitals ergibt sich aus der harmonischen Ergänzung  verschiedener Komponenten.

Solarfonds bieten Sicherheit

 Jede Photovoltaikanlage, die an das öffentliche Stromnetz angeschlossen ist, erhält eine vom Staat  garantierte Einspeisevergütung, die ab dem Jahr der Inbetriebnahme für 20 Jahre garantiert ist. Keine andere Einkommensquelle in der Wirtschaft ist mit einer dergestalteten Sicherheit ausgestattet. Die Abnahme des selbst produzierten Stroms ist eine einklagbare Verpflichtung, da sie im Gesetz zu den Erneuerbaren Energien festgeschrieben ist. Zwar unterliegt die Einspeisevergütung einer Degression, die den Preis für jede einzelne Kilowattstunde elektrischer Energie, welche eine Photovoltaikanlage produziert, im Verhältnis zum Volumen der jährlichen neu an das Netz angeschlossenen Solarkapazitäten senkt. Aber dieser Tarif liegt weit über den börsenverhandelten Strompreisen. Selbst wenn die Höhe der Einspeisevergütung in einigen Jahren dieses Niveau erreichen sollte,  ist das für den vorausschauenden Investor von heute keine Frage, die ihn berührt. Denn der  Gesetzesgeber garantiert Einspeisevergütung in jener Höhe, die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme verbindlich war über  einen Zeitraum von 20 Jahren.
Die gesetzlich verankerte Garantie nimmt der Investition in einen Solarfond jedes Risiko und macht sie zu einer der sichersten Geldanlagen überhaupt.
 
Solarfonds sind exakt berechenbar

Die Photovoltaik ist heute eine ausgereifte Technologie. Die Garantien der Hersteller erreichen bereits einen Zeitraum von 30 Jahren auf 80 % der Leistung. Das Leistungsvermögen lässt sich anhand der geografischen Lage, der Ausrichtung, des Wirkungsgrades und der eingesetzten Fläche sehr genau berechnen. Technisch gesehen gibt es überhaupt keinen Grund, warum Photovoltaikanlagen auch in den Jahren danach keine überdurchschnittlichen Erträge mehr abwerfen sollten. Sie sind eine der zuverlässigsten und solidesten Formen der Energieerzeugung. Solarkraftwerke erzielen die höchste Erträge und erfordern den mit Abstand geringsten Wartungsaufwand auf. Die jahrzehntelange Erfahrung und lässt genaue Prognosen zu. Zukünftig ist davon auszugehen, dass die anhaltende Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet immer weiter steigende Erträge möglich macht. Im Gegensatz zu allen anderen Ressourcen ist das Energiepotenzial der Sonne unerschöpflich.  
 
Solarfonds sind flexibel

Solarfonds sind offen für die Investitionen verschiedener Anleger. Sie fokussieren die dadurch entstehende Gesamtsumme auf bestimmte Photovoltaikprojekte. Das Spektrum reicht hierbei von  Solarkraftwerken aus kleineren, regional ausgerichteten Projekten in Deutschland, bis hin zu Solarkraftwerken industriellen Maßstabs in Südeuropa oder auf anderen Kontinenten. Die Anlageform bietet deshalb für jeden Investor das passende Projekt. Desweiteren kann eine Anlage auch auf die individuellen Ziele des Investors eingerichtet werden.   
Die Anlageform wird zunehmend von Investorengemeinschaften genutzt, die höchst unterschiedlich zusammengesetzt sind – von der Höhe der investierten Summe bis hin zum privaten oder wirtschaftlichen Status der Anleger. Das enorme Potenzial der Solarfonds ist für jedermann attraktiv, der sein Geld lukrativ und sicher gleichzeitig anlegen will. Wirtschaftsexperten gehen davon aus, dass Solarfonds einen neuen Trend in der sozialen Orientierung geschaffen haben.
 
Geschlossene und offene Solarfonds

Wie auf dem Finanzmarkt üblich, wird auch bei Solarfonds zwischen geschlossenen und offenen Fonds unterschieden.
 
Ein geschlossener Solarfonds limitiert die Anzahl der zur Verfügung stehenden Anteile von Beginn an. Wenn die zuvor festgelegte Anzahl der Beteiligungen verkauft ist wird der Fonds geschossen. Mit dem so erreichten Eigenkapital des Solarfonds legt sich der Investor auf einen definierten Zeitraum fest und erhält im Gegenzug langfristige Sicherheiten. Die Anteile an einem geschlossenen Solarfonds dürfen in der Regel von einem Investor während der vereinbarten Zeit nicht veräußert werden. Mehr und mehr bilden sich jedoch Zweitmärkte aus, die Anteile an geschlossenen Fonds bewerten und zum tagesaktuellen Marktpreis angeboten werden.
 
Bei offenen Solarfonds ist diese Praxis gang und gäbe. Es gibt keinerlei Begrenzung für die Anzahl jener Anteile, die zum Verkauf angeboten werden können. Ein offener Fonds kann sein Kapital erhöhen, indem er zusätzliche Fondsanteile auf den Markt bringt. Auch jeder einzelne Investor kann seine Anteile am Solarfonds jederzeit an der Börse anbieten kann. Der Verkauf erfolgt nach dem  tagesaktuellen Börsenkurs.